Navara

Navara
Bitte wählen Sie Ihr Modell
---------------------------------------------

 

Der Nissan Navara (oder auch Nissan Frontier) ist ein Pickup, der seit 1986 von dem japanischen Automobilhersteller Nissan in nunmehr vierten Generation produziert wird. Die beiden Modelle entstammen der ehemaligen Automobilmarke Datsun, wo sie den Namen Datsun PickUp trugen.

Der Nissan Navara der dritten Generation mit dem internen Kürzel D40 wurde im März 2005 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Er gleicht dem Nissan Pathfinder bis zur A-Säule und stellt dessen Pickup-Version dar. Deshalb teilen sich die beiden Fahrzeuge eine technische Basis und verwenden verschiedene Bauteile gemeinsam. Wie auch der Pathfinder verfügt der Navara über ein Leiterrahmenchassis, Einzelradaufhängung vorne mit Dreiecksquerlenkern und eine hintere Starrachse mit Blattfedern. Im Fahrbetrieb wird die Hinterachse angetrieben, der Allradantrieb kann jedoch im Verhältnis von 50:50 Prozent zugeschaltet werden. Diese Generation ist als Extrakabine (King Cab) oder als Doppelkabine (Double Cab) erhältlich.

Als Motorisierung steht ein 2,5-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit variabler Turbinengeometrie zur Verfügung. Der Motor leistet 128 kW (174 PS) bei einem Drehmoment von 403 Nm. Der größere Motor wurde zwischenzeitlich überarbeitet und leistete dann 126 kW (171 PS). Auf den außereuropäischen Märkten gibt es auch noch einen 4,0-Liter-V6-Ottomotor mit 198 kW (269 PS)
Nissan Navara (seit 2007)

Gegen Ende des Jahres 2007 erhielt der Navara eine leichte Modellpflege. Für das Exterieur gibt es nun zwei neue Außenlackierungen und neugestaltete Leichtmetallfelgen. Die seitlichen Blinker wurden von den Kotflügeln in die Außenspiegel verlegt. Im Innenraum kommen neue Materialien und Stoffe zum Einsatz. Als neues Extra gibt es für alle Versionen eine Bluetooth-Freisprechanlage.

Neben den drei Ausstattungsversionen XE (Basis), SE (Komfort) und LE (Luxus) wurde im Dezember 2007 vom Navara ein Sondermodell namens White Elements aufgelegt. Darin enthalten sind Carving-Skier, schwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder mit Winterreifen, ein Skiträgersystem sowie eine Staubox für die Ladefläche. Innen gibt es beheizbare, schwarze Ledersitze und gegen Aufpreis das Executive-Paket mit DVD-Navigationssystem, MP3-CD-Radio und Spracherkennung. 2008 kam Platinum als weitere Ausstattungsversion für die Doppelkabinen-Modelle hinzu. Diese umfasst zusätzlich zur LE-Ausstattung unter anderem beheizbare und elektrisch verstellbare Vollledersitze, ein Bose-Soundsystem, ein DVD-Navigationssystem mit Rückfahrkamera, ein Glasschiebedach, 17-Zoll-Leichtmetallräder sowie diverse Zierelemente in Gun-Metal-Grey.

Die vierte Generation (D231), die in Barcelona gebaut wird, kam in Deutschland im Januar 2016 zu den Händlern. Dabei wird die seit dem Jahr 2005 dritte Generation gebaute Version im Segment der Ein-Tonnen-Pritschenwagen abgelöst. Angetrieben wird der neue Navara von einem 2,3 Liter Dieselmotor, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die Motorkraft wird entweder über ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe oder über ein siebenstufiges Automatikgetriebe übertragen. Darüber hinaus planen Renault mit dem Alaskan und Mercedes-Benz mit der X-Klasse auf Basis des Navara eigene Pritschenwagen zu bauen.

Im ersten vollen Verkaufsjahr wurden 3.582 Einheiten des Navara neu zugelassen.*

Wenn Sie nach Trittbretter, Rammschutz, Seitenschweller, Schwellerrohre, Überrollbügel, oder z.B. einem Dachgepäckträger für Ihren Nissan Navara Ausschau halten, dann haben Sie mit uns den richtigen Partner gefunden. Direct 4x4 Autozubehör ist seit mehr als 20 Jahren Ihr Spezialist für Auto Trittbretter, Seitenschweller, Frontschutzbügel, Dachgepäckträger Chrome Styling uvm. Durch unsere langjährigen Verbindungen zu zahlreichen original Zubehörherstellern von den bekanntesten Marken, können wir Ihnen hochwertiges Zubehör zu äußerst günstigen Preisen anbieten. Wir hoffen Ihnen gefällt unsere Auswahl und wir sind zuversichtlich das Sie etwas passendes finden und sehr zufrieden damit sein werden.

Nissan Navara

*Quelle: Nissan & Wikipedia®