RAV4

RAV4
Bitte wählen Sie Ihr Modell
---------------------------------------------

 

Der Toyota RAV4 wurde im Sommer 1994 in Deutschland und Japan vorgestellt, wobei es in den USA erst Ende 1996 präsentiert wurde. Der RAV4 verwendet wie die meisten modernen SUVs nicht den bei Geländewagen bis dahin üblichen Leiterrahmen, sondern eine selbsttragende Karosserie.

Die Idee, die Vorteile von Pkw und Geländewagen in diesem Crossoverkonzept miteinander zu verbinden, wurde zu einem unerwarteten Erfolg für Toyota. Die relativ leichte, hochgesetzte, selbsttragende Karosserie in Verbindung mit permanentem Allradantrieb sowie einem 95 kW (129 PS) starken 2,0-Liter-16-Ventil-Ottomotor wusste sowohl die Automobilpresse als auch die Kundschaft zu überzeugen.

Der RAV4 mauserte sich innerhalb kurzer Zeit zu einem begehrten Lifestyle-Fahrzeug. Im Gegensatz zu schwereren und teureren Geländewagen hatte der RAV4 keinen abschaltbaren Allradantrieb, keine Getriebeuntersetzung oder einzeln sperrbare Differentiale. Lediglich das Mitteldifferential ließ sich sperren (Mitteldifferentialsperre nur in Verbindung mit Schaltgetriebe). Trotzdem bot er wegen des permanenten Allradantriebs sowie der großen Bodenfreiheit und den kurzen Karosserieüberhängen eine durchaus brauchbare Geländetauglichkeit. Er wurde in Nagoya produziert.

Zunächst wurde der RAV4 ab August 1994 nur als Dreitürer angeboten, im Februar 1995 folgte zusätzlich der Fünftürer mit einem deutlich verbesserten Platzangebot. Bedingt durch den längeren Radstand waren der Fahrkomfort besser und das Fahrverhalten ausgewogener.

Im August 2000 erschien die zweite Generation des RAV4 mit deutlich gewachsener Karosserie. Beibehalten wurde das Zwei-Karosserienkonzept mit kurzem Dreitürer und längerem Fünftürer.

Der 2-Liter-4-Zylinder-Ottomotor erstarkte auf 110 kW (150 PS) und war nunmehr aus Aluminium gefertigt.

Erstmals erhältlich war in der zweiten RAV4-Generation ein 2-Liter-4-Zylinder-Common-Rail Turbodieselmotor mit 85 kW (116 PS) und Ladeluftkühlung (D4-D). Erkennbar waren die Dieselmodelle an der über dem Ladeluftkühler angeordneten Lufthutze auf der Motorhaube.

Erstmals erschien auch ein RAV4-Modell ohne Allradantrieb. Der 1,8-Liter-4-Zylinder-Ottomotor leistete 92 kW (125 PS) und war sowohl als Dreitürer als auch als Fünftürer erhältlich. Die Kraft wurde auf die Vorderräder übertragen.

Im März 2006 erschien der dritte RAV4 in Deutschland. Die Karosserie wuchs gegenüber der zweiten Generation um bis zu 12 cm in der Außenlänge. Erstmals war der RAV4 ausschließlich als Fünftürer zu haben.

Eine Version mit reinem Frontantrieb wurde mangels Publikumsinteresse nicht mehr angeboten. Das Fahrzeug ist mit einem Allradsystem ausgestattet (Active Torque Control), das eine elektromagnetisch gesteuerte Kupplung nutzt. Die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse wird im Fahrbetrieb kontinuierlich optimiert.

Auf der Los Angeles Auto Show 2012 feierte die vierte Generation des RAV4 ihre Weltpremiere. Europaweite Markteinführung war am 13. April 2013.

Das neue Modell zeigt sich mit einer Länge von 4570 mm gegenüber dem Vorgänger um 205 mm gewachsen. Zudem ist die neue Generation um 30 mm breiter und um 25 mm niedriger. Erstmals kommen am RAV4 Tagfahrleuchten in LED zum Einsatz.

Es stehen drei Motoren zur Verfügung, davon zwei Dieselmotoren und ein Ottomotor. Dieser wurde – genauso wie der stärkere Diesel – vom Vorgänger übernommen, während der 2-Liter-Selbstzünder mit 91 kW (124 PS) neu ins Programm aufgenommen wird. Der Ottomotor mit ebenfalls 2 Litern Hubraum leistet mit 111 kW (151 PS) etwas weniger als der Vorgänger, der 2,2-Liter-Diesel hat unverändert 110 kW (150 PS).

Seit Ende Januar 2016 ist der überarbeitete Toyota RAV4 erhältlich. Neben einem neuen Dieselmotor von BMW, der nicht mehr mit Allradantrieb oder Automatikgetriebe gekoppelt werden kann, bleibt der 2,0-Liter-Saug-Ottomotor erhalten. Die 91 kW und 110 kW starken Dieselmotoren entfallen. Erstmals bietet Toyota für den RAV4 eine Hybrid-Variante an, die sich des Antriebsstrangs des Lexus NX 300h bedient.

Auf der New York International Auto Show 2018 wurde die fünfte Generation des RAV4 erstmals öffentlich präsentiert. Die Markteinführung ist für das erste Quartal 2019 geplant.

Das neue Modell hat ein komplett überarbeitetes Design, das sich von seinem Vorgänger deutlich unterscheidet. Es ist der erste RAV4, der auf der Toyota New Global Architecture Platform (TNGA) aufbaut. Mit einer Länge von 4600mm ist er gegenüber dem RAV4 der vierten Generation nur geringfügig gewachsen. Dabei wurden die Überhänge vorne und hinten gekürzt, der Radstand um 30mm verlängert und die Breite auf 1855mm erhöht. Außerdem wurde auch der Gepäckraum vergrößert.

Bei den Motoren finden sich laut Hersteller sparsamere und leistungsstärkere Exemplare als bisher. Toyota wird für das Fahrzeug keine Dieselmotoren anbieten, sondern einen Hybridantrieb. In den Vereinigten Staaten wird der RAV4 einen 2,5-l-Reihenvierzylinder-Ottomotor mit Saugrohr- und Direkteinspritzung und einer Leistung von 203hp (151kW) für die Modelle mit Ottomotor bzw. 176hp (131kW) für die Hybridmodelle erhalten. Für eine Ausstattungsvariante (Limited) wird auch ein digitales Innenspiegelsystem angeboten werden.*

Wenn Sie nach Trittbretter, Rammschutz, Seitenschweller, Schwellerrohre, oder z.B. einem Dachgepäckträger für Ihren Toyota RAV4 Ausschau halten, dann haben Sie mit uns den richtigen Partner gefunden. Direct 4x4 Autozubehör ist seit mehr als 20 Jahren Ihr Spezialist für Auto Trittbretter, Seitenschweller, Frontschutzbügel, Dachgepäckträger Chrome Styling uvm. Durch unsere langjährigen Verbindungen zu zahlreichen original Zubehörherstellern von den bekanntesten Marken, können wir Ihnen hochwertiges Zubehör zu äußerst günstigen Preisen anbieten. Wir hoffen Ihnen gefällt unsere Auswahl und wir sind zuversichtlich das Sie etwas passendes finden und sehr zufrieden damit sein werden.

Toyota RAV4

*Quelle: Toyota & Wikipedia®